Turnierergebnisse vom August

1. September 2017

Turnierergebnisse vom August

Auch aus dem August gibt es wieder einige beachtliche Einzelerfolge von Grunewalder Spielern bei in-und ausländischen Turnieren zu vermelden:

Bei den 2. STK Open erreichte Hartmut Fieger in der Altersklasse 60+ das Halbfinale. Dort unterlag er dem topgesetzten Manfred Schütt vom TV Fortuna Glückstadt (DTB Nr. 126) mit 3:6 1:6.

Lutz Neumetzler und Pierre Quaglia drangen bei den SCC Senior Open ebenfalls bis in die Halbfinals ihrer jeweiligen Konkurrenzen (Herren 40+ bzw. Herren 50+) vor. Lutz schien die Partie gegen Timo Pohle (SV Reinickendorf, DTB Nr. 97) nach schnell verlorenem ersten Satz noch kippen zu können, verlor letztendlich aber mit 0:6 6:2 4:10. Pierre leistete Ralf Liebenthron (LTTC Rot-Weiß) beim unglücklichen 4:6 6:3 8:10 bis zuletzt erbitterten Widerstand.

Mit den 3. Rehberge Open konnte Alexandra Livadaru bereits Ihr drittes Ranglistenturnier in diesem Jahr gewinnen. Richtig spannend wurde es dabei nur im Finale gegen die topgesetzte Nadja Meier (Grün-Weiß Nikolassee, DTB Nr. 96), das Alexandra mit 4:6 6:1 6:3 für sich entschied. Hier geht’s zum Tableau.

Weiterhin auf der Erfolgswelle schwimmt auch Tina Golaszewski: Nach vier klaren Siegen auch gegen gesetzte Spielerinnen war bei den gut besetzten SCC Open erst im Halbfinale Schluss. Die für den gastgebenden SCC in der Regionalliga spielende Linda Fritschken (DTB Nr. 69) war an diesem Tag einfach zu stark für Tina (2:6 0:6).

Weiter hinaus zog es Sven Klasen, der generell eher eine Vorliebe für internationale Turniere hat. Die Czech Seniors Grand Prix Liberec in Tschechien sind ein sog. ITF Grade 3-Turnier. Sven konnte zwei von drei Matches in seiner Gruppe gewinnen und erreichte damit den 3. Platz bei den Herren 35+.

Der ganz große Erfolg des Vorjahres ließ sich bei den TVBB-Verbandsmeisterschaften der Senioren leider nicht wiederholen, doch Stefan Nicolaus und Jörg Plenio hielten die Grunewalder Fahne mit ihren Halbfinalteilnahmen hoch. Jörg spielte ein überragendes Turnier, konnte mit Henning Till (TC Rotation Friedrichfelde) sogar einen gesetzten Spieler bezwingen, doch gegen den späteren Turniersieger Christian Arnst von den Zehlendorfer Wespen (DTB Nr. 131) war er beim 0:6 0:6 chancenlos. Für Stefan lief es bis zum Halbfinale gut, dort unterlag er Sascha Schönheit (TC SCC, DTB Nr. 39) jedoch deutlich mit 0:6 1:6.

Beim an drei Standorten ausgespielten Südturnier kam Stefan Nicolaus ins Halbfinale der Herren 40-Konkurrenz, wo er gegen Christopher Engelhardt (TC Tiergarten) nach verlorenem ersten Satz verletzungsbedingt zurückzog.

Für Thomas Brian war die Herren 50-Konkurrenz der Offenen Barnimer Meisterschaften eine klare Angelegenheit. Ohne Satzverlust holte er sich den Titel des Barnimer Meisters. Im Finale gegen Lokalmatador Andreas Lukasczyk (TTC SportForum Bernau) gab dieser nach verlorenem ersten Satz auf. Zum Nachlesen geht es hier zum Tableau.

Wir gratulieren allen oben genannten ganz herzlich!

 

Robert Hintze (Sportwart)