Herren 60 unterliegen im Endspiel um Berliner Meisterschaft

3. April 2019

Herren 60 unterliegen im Endspiel um Berliner Meisterschaft

Update: Der Tennisgott war dieses mal kein Grunewalder! Nach hartem Ringen auf Augenhöhe mussten sich unsere Herren 60 im Endspiel der Mannschaft der Fachvereinigung Tennis geschlagen geben. Hartmut Fieger, sonst auf den Positionen 3 und 4 immer ein sicherer Punktegarant, musste seiner Mannschaft dieses mal leider von Süddeutschland aus die Daumen drücken.

Wie knapp es tatsächlich war, wird schon an Hand dieser Zahlen ersichtlich: 4 von 6 Matches endeten im Match-TieBreak (3 davon zu Gunsten der Fachvereinigung); ganze drei Spiele trennten am Ende beide Teams (Spieleverhältnis 60:63). Die genauen Ergebnisse der Begegnung sind wie immer unter nuLiga einzusehen.

v.l. Dirk Wandesleben, Klaus-Peter Walter, Jörg Plenio, Hikmet Altuglu

 

Nach fünf ungefährdeten Siegen in der Gruppe B haben sich unsere Herren 60 für das Endspiel um die Berliner Meisterschaft qualifiziert. Dort treffen sie auf den Erstplatzierten der Gruppe A, die hoch einzuschätzende Mannschaft der Fachvereinigung Tennis.

Das Endspiel findet am 7. April um 10:00 Uhr statt. Spielort ist die Havellandhalle in 14624 Seeburg, Alte Dorfstraße 32 (ca. 3 Min. von der Heerstraße/Berlin). Wir drücken unserer Mannschaft beide Daumen und freuen uns über möglichst viele Schlachtenbummler!

v.l. Detlef Kretschmer, Hartmut Fieger, Hikmet Altuglu, Jörg Plenio

 

Robert Hintze